Eine niederländische Forschungsgruppe hat herausgefunden, dass ein erhöhter Blutspiegel des Hormons fT4 damit verbunden ist, einen plötzlichen Herztod zu erleiden. Da dieser für die Hälfte aller Todesfälle verantwortlich ist, ist es wichtig, die Therapie der Schilddrüsenerkrankung regelmäßig zu überwachen und die Medikamentendosis gut einzustellen.
Die Forscher warnen insbesondere vor einer Übertherapie der Schilddrüse.
Die Entscheidung zur Therapie und die Einstellung sollten Patienten zusammen mit einem erfahrenen Spezialisten diskutieren.

Quelle: Circulation (2016; doi: 10.1161/CIRCULATIONAHA.115.020789)

Hier der link zum Artikel im Ärzteblatt

2018-09-30T13:58:26+00:00September 2016|Allgemein|