Corona-Informationen

Coronavirus

aktuelle Informationen zu den Schnelltesten und Corona-Impfungen in unserer Praxis

update 18.11.2021

Die Ständige Impfkomission hat die Altersempfehlung zur Impfung auf 18 Jahre herabgesetzt. Die Priorisierung bleibt bestehen und auch der Abstand von mindestens sechs Monaten nach der letzten Impfung (Ausnahme: Johnson&Johnson).

Hier die aktuelle Zusammenfassung:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Impfempfehlung-Zusfassung.html

Patienten, die in die über 18 sind, können sich hier in die Impfliste eintragen. Die Impfliste ist jetzt schon sehr lang. Nutzen Sie auch die lokalen Impfangebote des Gesundheitsamtes.

update 17.11.2021

auch wenn in den Medien täglich neue Meldungen zur Corona-Impfung auftauchen: Wir halten uns an die rein wissenschaftlichen Emnpfehlungen der Ständigen Impfkommision.

Patienten, die in die von der StIKo genannten Gruppe fallen, können sich hier in die Impfliste eintragen.

update 04.11.2021

Es gibt ein mobiles Impfangebot der Stadt Bergisch Gladbach in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr. Alle Menschen ab 12 Jahre können sich dort ohne Termin impfen lassen (mRBA-Impfstoff BioNTech):

Leichlingen, Foyer der Sekundarschule Am Hammer, sonntags von 14:00 – 18:00 Uhr.

hier finden Sie alle Impfangebote im Kreis: https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx

update 18.10.2021

Die StIKo hat mitgeteilt dass das Alter der Auffrischimpungen auf 70 Jahre heruntergesetzt wurde.

Diese Patienten (auch die nicht bei uns geimpft worden sind) können sich in die Impfliste eintragen.

update 20.08.2021

Die KV hat heute mitgeteilt, wie die genauen Modalitäten zu den Auffrischimpfungen sind.

Bedingungen:

  1. Geimpft werden zunächst Patienten deren letzte Covid-19-Impfung vor mindestens sechs Monaten erfolgt ist.
  2. Patienten über 80 Jahre ODER
    Patienten die ausschließlich mit einem Vektorimpfstoff geimpft worden sind (AstraZeneca oder Johnson&Johnson)

Diese Patienten (auch die nicht bei uns geimpft worden sind) können sich in die Impfliste eintragen.

update 12.08.2021

Ab September werden alle Patienten über 80 Jahre und diejenigen, die nur einen Vektorimpfstoff (AstraZeneca/Johnson&Johnson) bekommen haben, ein weiteres Mal geimpft. Voraussetzung ist auch, dass die letzte Impfung länger als sechs Monate her ist.

Sie können sich über die webseite auf die Impfliste setzen lassen.

update 05.08.2021

wir konnten all unseren Patienetn ein Impfangebot machen, so dass für Patienten ohne Hausarzt auch bei uns die Möglichkeit besteht, sich impfen zu lassen.

Die gerade diskutierte Auffrischimpfung ist noch nicht von der KV umgesetzt, so dass wir noch nicht genau wissen, wie diese stattfinden soll.

update 07.07.2021

Zweitimpfung nach AstraZeneca:
Da die Zweitimpfung auch dort erfolgen soll, wo die Erstimpfung stattfand, ist dort Ihr erster Ansprechpartner. Wenn wir Kapazitäten haben, könnne Sie auch gerne bei uns die Zweitimpfung mit Biontech erhalten.

Wir haben aber vorrangig die Impfungen der Patienten sicherzustellen, die bei uns die Erstimpfung erhalten haben.

update 24.06.2021

da wir die meisten unserer Patienten geimpft haben, können sich auch neue Patienten bei uns auf die Impfliste setzen lassen.

Für Kinder und Jugendliche gilt: Wir halten uns an die offiziellen Emnpfehlungen der STIKO, das heißt, wir impfen unter 18 nur, wenn eine medizinische Indikation vorliegt (Urlaub und geimpfte Freundinnen sind keine medizinische Indikation).

update 02.06.2021

neben den Impfungen halten wir den regulären Praxisbetrieb aufrecht. Das bedeutet für meine Mitarbeiterinnen und mich einen erheblichen täglichen Mehraufwand.
Eine Mitarbeiterin ist permanent mit Corona-Logistik beschäftigt und eine weitere Mitarbeiterin kommt zwei Tage die Woche zusätzlich um Impfungen durchzuführen.

Dieses Engagement wir von vielen unserer Patienten auch gesehen und anerkannt. Dafür möchten wir uns bedanken.

Zur Zeit impfen wir die Frauen unter 60 mit Biontech und alle anderen Patienten mit Johnson&Johnson. Dies ermöglicht den knappen Biontech-Impfstoff an Risikogruppen zu geben. Da bei Johnson&Johnson die Zweitimpfung wegfällt, bekommen Sie einen schnellen Impfschutz und es schafft Kapazitäten für weitere Impftermine.

update 14.04.2021

letzte Woche haben wir mit den Impfungen begonnen.

Wir impfen zunächst die Patienten, die auf der Impfliste in einer hohen Prioritätengruppe stehen. Wir richten uns nach den Vorgaben des Robert-Koch-Institutes (RKI) im Stufenplan, den Sie auf der Download-Seite einsehen können.

Da wir nicht wissen, wann Impfstoff in welcher Menge kommt auch nicht vorher wissen, welcher Impfstoff geliefert wird, melden wir uns erst dann, wenn der Impfstoff bei uns in der Praxis verfügbar ist.

Wenn Sie die Möglichkeit bekommen, sich im Impfzentrum impfen zu lassen und dieser Termin eher ist, dann sollten Sie diesen wahrnehmen!

update 29.03.2021

Impfliste:

Interessierte Patienten können sich per email in unsere Impfliste eintragen:

in Impfliste eintragen

Stand 10.03.2021

Schnellteste:

Vor wenigen Tagen wurde uns von der Kassenärztlichen Vereinigung mitgeteilt, dass die Kosten für die Schnellteste maximal 6€ betragen dürfen (bis dahin waren es 9€). Es wurde uns eine Liste von entsprechenden Anbietern mitgeschickt.

Wir müssen jetzt die Preise vergleichen und die Schnellteste bestellen, erst dann können wir den Test auch anbieten.

Wir versuchen die Schnellteste zusätzlich zu unseren Laborterminen zu vergeben. Es kann aber sein, dass Sie aufgrund der hohen Testzahlen einen Termin benötigen.

Impfungen:

Am 09.03. teilte uns die Kassenärztliche Vereinigung mit, dass sich Praxen, in denen Impfungen durchgeführt werden können, sich ab dem 15.03. registrieren müssen.

Nach der Registrierung erhalten alle Praxen irgendwann in den kommenden sechs Wochen pauschal 100 Impfdosen. Diese sollen dann nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes (RKI-Stufenschema) verimpft werden.

Sobald der Impfstoff bei uns eingetroffen ist, werden wir die Patienten auf unserer Webseite und in der Praxis informieren und erst dann vergeben wir entsprechende Termine. Wir führen keine Listen (wenn sich nur 50% unserer Patienten impfen lassen wäre das ca. 1000 Menschen)

Zum Termin benötigen wir den Anamnesebogen und den Aufklärungsbogen (mitbringen oder in der Praxis ausfüllen) und wenn möglich Ihren Impfpass.

Nach der Impfung müssen Sie noch 15 Minuten (in Einzelfällen bis zu 30 Minuten) in der Praxis bleiben, falls Nebenwirkungen auftreten.

Falls Sie Fragen zu Corona-Infektion oder Impfungen haben, die nicht von meinen Mitarbeiterinnen beantwortet werden können, benötigen Sie einen Termin beim Arzt.

Alle Unterlagen sind auf der Webseite unter Service/Download verfügbar.