Reiseimpfung

Tickets gebucht, Koffer gepackt, Reiseschecks besorgt - doch bei aller Freude auf den Urlaub wird häufig der dringend notwendige Impfschutz vergessen.

70 Prozent der deutschen Urlauber, so das Ergebnis einer Untersuchung des Berliner Robert- Koch-Instituts, brechen ohne ausreichenden Impfschutz auf. Das kann gefährlich werden, denn der Impfschutz gehört wie der gültige Pass zu
den wichtigsten Reisevorbereitungen.
Für einige Länder sind spezielle Impfungen sogar Pflicht. Welche Impfung notwendig ist, hängt vom Urlaubsziel ab. Wir sagen Ihnen - aktuell und software-gestützt - in unserer Praxis, welcher Schutz in welchem Land erforderlich ist.

Impfungen gegen Wundstarrkrampf, Diphtherie und eventuell auch Kinderlähmung gehören auf jeden Fall zum Standard
und sollten spätestens dann aufgefrischt werden, wenn die letzte Impfung länger als zehn Jahre zurückliegt.
Impfungen sind im Vergleich nebenwirkungsarm: Denn Impfstoffe sind verglichen mit der Nebenwirkungsrate anderer Medikamente und den Komplikationen der verhinderten
Krankheit ein sehr sicheres Arzneimittel.
Deshalb ist es ganz wichtig, dass Sie vor dem Antritt

Ihrer Urlaubsreise den Impfpass-Check machen.

Wenn Sie noch keinen Impfpass haben, halten wir einen neuen, internationalen mehrsprachigen für Sie bereit. Wer weit weg möchte, kommt, wenn möglich, rund sechs Wochen vor Urlaubsbeginn zur Impfberatung.  Ist der Termin vorbei oder eine Last-Minute-Reise gebucht, sollten Urlauber sich gegen einige Erkrankungen noch kurzfristig
impfen lassen.

Meine Mitarbeiterinnen und ich geben Ihnen vor Reiseantritt gerne eine umfassende und kompetente Beratung zu allen wichtigen Fragen:
► Wir beantworten Ihre individuellen reisemedizinischen Fragen und geben Ihnen Empfehlungen zu Ihrer Reisevorbereitung.
► Wir stellen für Sie einen Zeitplan für Ihre Schutzimpfungen auf – basierend auf Ihrem Abreisedatum und Ihrer Reiseroute.
► Wir geben Ihnen auf Ihre Angaben abgestimmte Empfehlungen zu Vorbeugemaßnahmen und notwendiger Malariavorbeugung.

Gegen Malaria gibt es noch keine Impfung. Für einen Urlaub in Malariagebieten ist deshalb ein ausreichender Schutz um so wichtiger. Mückenschutz, Moskitonetze und
körperbedeckende Kleidung gehören zu einer vollständigen Malariaprophylaxe.
► Wir halten für Sie Karten der Ausbreitungsgebiete von Malaria, Gelbfieber und anderer Infektionskrankheiten speziell für Ihr Reiseziel mit Risikoangaben.

Die Gelbfieber-Impfung ist nur bei zugelassenen Impfstellen möglich. Wir sagen Ihnen, wo.

► Wir untersuchen Sie hinsichtlich Ihrer personenspezifischen Gesundheitsrisiken und geben Ihnen unsere Empfehlungen zur richtigen Vorsorge für die Reise. Zum Beispiel bei
einer Schwangerschaft, für Kinder, Menschen in hohem Alter oder mit einer Vorerkrankung.


Mit der richtigen Vorsorge kommen Sie gut erholt und gesund aus dem Urlaub wieder nach Hause.